$83.00
Qty available: 10
Dieses Buch handelt uber das sog. multizide Toten respektive dem Phanomen des Serienmordes. Wir alle wissen, oder glauben zu wissen, was ein Serienmorder ist. Das multizide Phanomen des ungebremsten Totens von Menschen in verschiedenen Ereignissen in bestimmten Zeitraumen mag an dieser Stelle als Definition genugen. Alles andere ist nach meiner Ansicht Wortklauberei und soll dem gesellschaftlichen Anliegen Rechnung tragen auch dieses scheinbar abgrundige menschliche Verhalten wenigstens statistisch erklaren zu wollen und die hilflosen und phrasenreichen Deutungsversuche der Psychologie, Psychiatrie oder der Neurowissenschaften einigermaen plausibel erscheinen zu lassen! Ich konnte mich jetzt damit begnugen und das ganze Thema lapidar und lakonisch herunterleiern wie eine tibetische Gebetsmuhle, konnte einen Wust an moglichen Ursachen vortragen, angefangen von einer unheilvollen Kindheit mit dem trinkenden Vater und der vergnugungssuchtigen Mutter, einer unsaglich grausamen Pubertat deren Auswirkungen bis ins adulte Dasein reichen, und wurde doch nichts damit erklaren. Denn das was die zustandigen Wissenschaften vorbringen ist ein Konglomerat an scheinbaren Erkenntnissen und Theorien die wie so oft alles erklaren sollen und dennoch nichts aussagen. Die letztendliche Kausalitat bleibt im Dunklen. Aber solange von starren Definitionen und statistischen Zahlenspielereien ausgegangen wird kann dieses Phanomen auch nicht erklart werden. Jedenfalls kann es nicht mit den Erkenntnissen und Methoden der Wissenschaften erklart werden, wie wir lesen werden.